Künstleragentur –

Kulturvermittlung

Allmendstrasse 24

3014 Bern

Tel. 031 332 43 55

agentur@hoireka.ch

Uwe Schöneck

Literarisch musikalisches Kabarett

Uwe Schönbeck, Jahrgang 1959, studierte in Essen an der Folkwang-Hochschule für Musik und Theater.

Seit Mitte der 1980er-Jahre ist er an grossen Opernhäusern und Theatern ein gern gesehener Gast. Als Schauspieler oder Sänger im Charakterfach arbeitete er u.a. bei den Salzburger Festspielen, an den Staatsopern Wien und München und an der Semperoper in Dresden. Als langjähriges Ensemblemitglied im Berner Stadttheater und mit Rollen in vielen Produktionen des Theaters an der Effingerstrasse hat sich Schönbeck in die Herzen des Berner Publikums gespielt.

 

Mit seinem ersten Soloprogramm «Vornherum ist alles blank», der Knopp-Trilogie von Wilhelm Busch, verzückte Schönbeck das Publikum der Cappella. Mit «Uwe kocht Spaghetti» brachte der Berner Publikumsliebling dann sein erstes selbstverfasstes Kabarettprogramm auf die Bühne. Aktuell ist er in «Uwes Trost - prost!», einem weiteren selbstverfassten literarisch muskialischen Programm zu sehen.

Uwe, Pip und Ringelnatz

 

Ein Ringelnatz-Abend voller Lyrik, Liedern, Lust und Leiden.

 

Den Uwe Schönbeck werden nach Wilhelm Buschs «Knopp-Trilogie», nach «Uwe kocht Spaghetti» und «Uwes Trost, Prost» wohl einige kennen. Der Pip (Wieslaw Pipczynski), ein Multiinstrumentalist, der mit allen musikalischen Wassern gewaschen ist, dürfte ebenfalls recht vielen bekannt sein. Aber kennen Sie auch Ringelnatz?

 

«Hans Joachim Ringelnatz, eigentlich Hans Gustav Bötticher (7.8.1883 – 17.11.1934) – deutscher Schriftsteller, Kabarettist und Maler». So steht es profan im Lexikon. Aber natürlich war er viel mehr. Ein „Jahrhundertlyriker“, ein «Leierkastenmann und Bänkelsänger», ein «Spiessbürgerschreck» und ein «Vagabund auf dem Ozean des Lebens».

Nie verlor er bei seinen dichterischen Eulenspiegeleien das kindliche Staunen  über die Menschen, Wunder und Dinge dieser Welt.

Lassen Sie sich von Uwe und Pip entführe zu einem staunenswerten literarisch-musikalischen Abend mit dichterischen Seltsamkeiten, lustigen Spässen, Tiefsinnigem und Berührendem!

 

«Egal, was dieser Wortakrobat erzählt oder tut, man hängt an seinen Lippen. Schönbeck hat sein Pubklikum im Sack. An diesem Abend ist es ein Seesack – randvoll gefüllt mit Ringelnatz.» Der Bund

 

«Trauriges und Lustiges wechseln sich im Sekundentakt ab. Als fulminanter Höhepunkt schlüpft Schönbeck in die Rolle von Ringelnatz’ Alter Ego, dem knorrigen Seebären Kuttel Daddeldu.» Berner Zeitung